Bayerncamp 2015  

2015-08-09 bayerncamp16.jpg
   

Anmeldung  

   

Erfolge für die Nördlinger Ju-Jutsukas bei den Bayerischen Meisterschaften in Pyrbaum...

 

Die erste positive Überraschung an diesem Tag war, dass unser Tobi die Leitung der Kampfrichter hatte (Krankheitsvertretung). Nicht überraschend war natürlich, dass er diese Aufgabe souverän meisterte.

Als erstes wurden unsere neuen Duokas auf die Matte geschickt. Ihr erstes Turnier meisterten Nils und Fabian gut und zeigten, dass in Zukunft mit ihnen als Konkurrenten zu rechnen ist. Aus Mangel an zu wenig Startern, wurden die Gruppen zusammengelegt. Leider konnten sie mit der starken Konkurrenz nicht ganz mithalten und erreichten den fünften Platz.

Als nächstes gab es das erste Mal Grund zu feiern. Unser Lukas erkämpfte sich klar den ersten Platz auf dem Treppchen im Fighting. Wie von ihm gewohnt, machte sich der Trainingsfleiß und der harte Kampfstil des jungen Kämpfers bemerkbar und es bestand keine Gefahr, dass er den Titel nicht holen könnte.



Nicht so einen guten Tag erwischten unsere Duo-Mädels Wasi und Lele. Leider konnten die beiden ihre starken Leistungen der Vergangenheit nicht abrufen und konnten, ihren Konkurrenten nicht viel entgegenbringen.

Nun war ich an der Reihe. Durch zu wenig Starter bei den Senioren bis 94kg wurde diese Klasse mit 94+ zusammengelegt. Den ersten Kampf konnte ich für mich entscheiden. Keine Chance hatte ich in den beiden Folgekämpfen und musst mich den starken Gegner geschlagen geben. Eine kurze Schreckminute folgte im letzten Kampf, bei dem ich durch einen unglücklichen Wurf auf dem Kopf landete und kurz bewusstlos war. Doch durch die schnelle Hilfe von Christian konnte schlimmeres verhindert werden. Leider durfte ich durch die Arztentscheidung nicht mehr weiterkämpfen und holte mir dadurch den 4. Platz.

 

Nun wurde es wieder an der Zeit etwas zu feiern. Wie immer zeigte jetzt Christian bei den Senioren bis 69kg sein Können und seine Erfahrung. Die ersten Kämpfe konnte er klar für sich entscheiden und zeigte, dass er nicht zu unrecht unser Trainer ist. In einem wahren Herzschlag Finale konnte sich sein Gegner sehr knapp gegen ihn durchsetzen. So stand zum Schluss trotzdem ein sehr starker 2. Platz auf dem Zettel, auf den er stolz sein kann, auch wenn es nicht ganz zum Bayerischen Meister reichte.

Als letzter Kämpfer startete nun Felix. Da er der einzige in der Klasse U21 bis 85kg war, musste er in der Klasse bis 77kg starten. Die Schnelligkeit dieser Klasse musste er Tribut zollen. Doch durch seine kämpferische Leistung und mehrere starke Kombis im Part 1 konnte er über lange Zeit mithalten und musste sich teilweise nur knapp geschlagen geben. Zum Schluss konnte er einen Sieg für sich verbuchen.

Sehr gut angefeuert wurden wir natürlich von unseren Fans Philipp, Mike, Flo, Gei und Kathi. Auch für Foto- und Filmaufnahmen gingen auf ihr Konto. Dafür ein großes Dankeschön!!!

Sehr gut ist, dass sich alle unsere Kämpfer für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert haben.

 

Bericht: Dominik Vogel

   
© ALLROUNDER