Bayerncamp 2015  

2015-08-09 bayerncamp19.jpg
   

Anmeldung  

   

Nördlinger erkämpfen Medaillen

Bei der German-Open in der Veltins-Arena überzeugen die Kampfsportler des TSV.
Zwei von ihnen kamen am Ende aufs Treppchen

 

Mit über 1400 Teilnehmern zählte die German Open 2016 zu den größten Kampfsportturnieren der Welt. Über zwei Wettkampftage wurde gekämpft, um in den drei Disziplinen Fighting, Duo und Ne waza die jeweiligen Meister zu küren. Mit Ann-Kathrin Pilz, Christian Bold und Philipp Berber hatten sich gleich drei Nördlinger Ju-Jutsu-Kampfsportler durch ihre Leistungen die Startberechtigung erworben. Pilz und Bold holten sich jeweils die Silbermedaille.

 

Mit dem Ziel, Wettkampferfahrung gegen internationale Top-Kämpfer zu sammeln, trat Philipp Berber in der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm der Männer an. Im Auftaktkampf gegen den international erfahrenen Polen Dawid Karkosz konnte der Nördlinger lange Zeit gut mithalten, musste sich aber dann doch noch klar nach Punkten geschlagen geben. Der Pole gewann auch seinen folgenden Kampf und zog den Nördlinger dadurch in die Trostrunde. Hier traf Berber auf Alessio Scricciolo aus Italien. Der Nördlinger musste sich auch hier geschlagen geben.

Der Nördlinger Christian Bold startet in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm. Gleich im ersten Kampf musste er alles aufbieten, um sich gegen seinen italienischen Kontrahenten Mattia Musumeci durchsetzen zu können. In der zweiten Runde hatte es der Nördlinger mit Nicky Covyn aus Belgien zu tun. Von Anfang an musste der TSV’ler in diesem Kampf einem Punkterückstand hinterherlaufen, konnte dann aber ausgleichen und am Ende des Kampfes als Sieger von der Matte gehen. Im dritten Kampf wartete der Mexikaner Cortes Gutierrez. In diesem Wettkampf musste der Nördlinger wieder sein großes Kämpferherz beweisen, um auch den temperamentvollen Mittelamerikaner besiegen zu können. Dank seiner herausragenden Faust- und Fußtechniken gelang es Bold, sich klar nach Punkten durchzusetzen. Im Kampf um den Poolsieg traf mit Tom Delange ein weiterer belgischer Gegner auf den Nördlinger. Der Nördlinger zeigte eine taktische Meisterleistung und punktete dank seiner Faust- und Fußtechniken.

Im Finalkampf trafen dann die beiden Poolsieger aufeinander. Pool B hatte der Nördlinger für sich entschieden, Pool A hatte Pavel Korhykhz von der Russian Jiu-Jitsu Federation gewonnen. Schlimmer hätte es für Christian Bold nicht kommen können, der Russe ist fünffacher Weltmeister und dominiert nun schon seit mehreren Jahren im Ju-Jutsu Wettkampf.

Der Nördlinger zeigte sich im Finale von den herausragenden Erfolgen seines Gegners unbeeindruckt. Es gelang ihm zwar, den Kampf lange offen zu gestalten, letztlich musste er sich aber knapp geschlagen geben. Nach kurzer Enttäuschung konnte der Nördlinger sich dann aber über einen seiner größten Erfolge, die Silbermedaille bei den German Open, freuen.

Als Naturtalent im Ju-Jutsu Kampfsport hat die Nördlinger U18-Wettkämpferin Ann-Kathrin dieses Jahr auf sich aufmerksam gemacht. Pilz zeigte sich unbeeindruckt von der riesigen Kulisse der Veltins-Arena und den international wesentlich erfahreneren Gegnerinnen und konnte für eine Riesenüberraschung sorgen.

Im Auftaktkampf gegen Freja Poulsen aus Dänemark in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm hatte sie nur anfangs kurz Probleme, konnte aber mit zunehmender Kampfzeit dominieren und den Kampf mit 18:11 Punkten für sich entscheiden. Wesentlich knapper ging es dann im zweiten Kampf gegen Vivienne Kurt zur Sache. Am Ende der Kampfzeit stand 6:6 auf dem Wertungsmonitor. In der Unterbewertung hatte die junge Nördlingerin einen Ippon mehr und durfte die Matte als Siegerin verlassen.

Im Halbfinale hatte sie es mit Marina Cokan aus Slowenien zu tun. Hier zahlte sich aus, dass die junge TSV’lerin im Training fast ausschließlich mit Männern kämpft, sich eine gewisse Wettkampfhärte antrainiert hat und ihrer daher sowohl im Wurfbereich als auch im Bodenkampf überlegen war. Mit 16:10 Punkten konnte Pilz auch diesen Kampf klar für sich entscheiden und damit ins Finale einziehen.

Hier hatte sie es dann mit Pauline Gäthke zu tun, der deutschen Nr. 1 in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Die Nördlingerin kämpfte entschlossen in diesem Finale, musste sich aber dieses mal doch der größeren Erfahrung ihrer Gegnerin geschlagen geben. Auch sie konnte sich über den zweiten Platz bei den German Open freuen, ihrem bisher herausragendsten Erfolg.

...
Nördlinger erkämpfen Medaillen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/sport/Noerdlinger-erkaempfen-Medaillen-id39534867.html

 

...
Nördlinger erkämpfen Medaillen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/sport/Noerdlinger-erkaempfen-Medaillen-id39534867.html

 

Hier der Zeitungsbericht aus dem Sportteil der Rieser Nachrichten:

   
© ALLROUNDER