Bayerncamp 2015  

2015-08-09 bayerncamp67.jpg
   

Anmeldung  

   

Wann finden Gürtelprüfungen statt und wer darf teilnehmen?

 

Die Ju-Jutsu-Abteilung richtet in der Regel zwei- bis dreimal im Jahr Gürtelprüfungen aus. Dies sind Prüfungen zum ganzen Gürtel für Erwachsene und Jugendliche. Für Kinder finden zusätzlich Streifenprüfungen statt. Grob finden diese jeweils im März/Juli/Dezember statt. Das sind allerdings nur Richtwerte und diese Termine können je nach Bedarf verschoben werden oder abweichen.

 

Ob ein Trainingsteilnehmer an einer Prüfung teilnehmen kann, liegt vorerst an seinem eigenen Trainingseinsatz, Traininsfortschritt und am Stand des Beherrschens der jeweiligen Techniken. Weiter spielt auch der Grad der geistigen Reife ein Rolle, d. h. wie sich der Schüler entsprechend der traditionellen Budo-Denkweise verhält (z.B. Verhalten gegenüber anderen Trainingsteilnehmern, Disziplin, usw.). Ob der Trainingsteilnehmer diese Punkte erfüllt, legen die Trainer in gemeinsamer Absprache fest.

 

 

Verhalten bei Gürtelprüfungen:

Bei Gürtelprüfungen verhalte ich mich stehts leise, da weder ich selbst noch andere an einem solch wichtigen Tag durch Unruhe im Prüfungsraum gestört werden will/wollen. AUß erdem wird das Verhalten während der Prüfung ebenfalls gewertet und gehört zu den Grundlagen des Budo-Sports und deshalb auch zum Ju-Jutsu.

Als Prüfungsteilnehmer trage ich einen weißen Gi und einen korrekt gebunden Gürtel. Keine Socken, Schuhe oder T-Shirt. Nur weiblichen Teilnehmern ist ein weißes T-Shirt oder Top erlaubt.

Desweiteren zeigt der Prüfungsteilnehmer seine Techniken, so wie er sie gelernt hat. Sollte eine Technik einmal nicht klappen oder fehlerhaft sein, ist das kein Problem. Ich frage den/die Prüfer(in) höflich, ob ich diese wiederholen kann. Das is auch im Regelfall kein Problem, da wir an der Prüfung aufgeregt sind und die Prüfer hierfür auch Verständnis zeigen.

 

 

   
© ALLROUNDER